Die   Kihon   Kata   ähneln   den   Taikyoku   Kata   des   Shotokan   oder   Goju-Ryu.   Wobei   Kihon Kata   Ichi   sehr   der   Taikyoku   Shodan   des   Shotokan   ähnelt.   Allerdings   werden   die   Uke- Techniken   der   Kihon   Kata   in   Neko   Ashi   Dachi   ausgeführt,   wobei   Yoko   Uke   (Uchi   Uke) die grundlegende Technik aller Kihon Kata ist. Ein alternativer Name ist Dai Dosa.
Kihon Kata Ichi
Bedeutung des Namens Grundkata 1 Bewegungen: 24
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu
Einstufung Basic
Kihon Kata Ni folgt dem Konzept der Kihon Kata Ichi. Statt   Neko   Ashi   Dachi   wird   Zenkutsu   Dachi   verwendet   und   nach   jedem   Yoko   Uke   wird zusätzlich ein Mae Geri ausgeführt.
Kihon Kata Ni
Bedeutung des Namens Grundkata 2 Bewegungen: 30
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu
Einstufung Basic
Kihon Kata San folgt dem Konzept der Kihon Kata Ichi. Statt   Neko   Ashi   Dachi   wird   Zenkutsu   Dachi   verwendet   und   vor   jedem   Yoko   Uke   wird Gedan Barai ausgeführt.
Kihon Kata San
Bedeutung des Namens Grundkata 3 Bewegungen: 30
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu
Einstufung Basic
Kihon Kata Yon folgt dem Konzept der Kihon Kata Ichi. Statt   Neko   Ashi   Dachi   wird   Zenkutsu   Dachi   verwendet   und   nach   jedem   Yoko   Uke   wird Jodan Uke ausgeführt.
Kihon Kata Yon
Bedeutung des Namens Grundkata 4 Bewegungen: 30
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu
Einstufung Basic
Die   Fukyu   Kata   wurden   geschaffen,   um   Anfänger   im   Karate   zu   unterrichten.   Es wurden   zwei   Kata   geschaffen.   Shoshin      Nagamine   ist   der   Gründer   von   Fukyu   Kata   Ichi und   sie   ist   repräsentativ   für   das   Karate   des   Shorin-Ryu.   In   einigen   Schulen   wird   sie Ten   no   Kata   genannt,   was   Kata   des   Himmels   bedeutet.   Die   gesamte   Kata   wird   in Zenkutsu   Dachi   und   Hanzenkutsu   Dachi   geübt.   Die   Kata   ist   einfach   aufgebaut   und erinnert an die Taikyoku Shodan aus dem Shotokan. Allerdings    enthält    sie    mit    Oi    zuki    Jodan    und    Gyaku    zuki    mehr    unterschiedliche Techniken,   als   die   Taikyoku   Kata.   Trotzdem   ist   sie   einfacher   zu   lernen,   als   z.B.   die Heian   Shodan   des   Shotokan.   Sehr   gut   ist   auch,   dass   alle   Techniken   rechts   und   links ausgeführt   werden.   Beide   Körperhälften   werden   so   gleichermaßen   trainiert,   was   zu Beginn des Karate Trainings und besonders für Kinder sehr wichtig ist.
Ten no Kata
Bedeutung des Namens Kata des Himmels Bewegungen: 24
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu
Einstufung Basic
Chojun   Miyagi,   der   Begründer   des   Goju-Ryu,   entwickelte   um   1940   die   beiden   Kata Gekisai   Dai   Itchi   und   Gekisai   Dai   Ni.   Die   Gekisai   Dai   Ichi   ist   identisch   mit   der   Fukyu Kata   Ni,   die   damit   das   System   der   Fukyu   Kata   vervollständigt.   Dabei   repräsentiert seine   Kata   die   Schule   des   Shorei-Ryu   oder   Naha-te.   Allerdings   ist   die   Kata   keine typische   Shorei-Kata,   eher   vielleicht   eine   Art   Bindeglied   zwischen   Shorei   und   Shorin. Die   Fukyu   Kata   Ni   ist   auch   als   Chi   no   Kata   bekannt,   was   soviel   bedeutet,   wie   Kata   der Erde.   Sie   enthält   einen   häufigen   Wechsel   zwischen   hohen   und   tiefen   Techniken,   die ein   recht   anspruchsvolles   und   vielseitiges   Bunkai   erlauben.   Und   auch   in   dieser   Fukyu Kata werden alle Techniken gleichermaßen links und rechts ausgeübt. Die   Fukyu   Kata   sind   somit   von   hoher   Bedeutung   bei   der   Frage   der   körperlichen Grundausbildung.   Ihr   Wert   wird   jedoch   oft   unterschätzt.   Beide   Kata   zeigen   auch,   wie weitgehend   und   physiologisch   tiefgehend   und   wertvoll   die   Überlegungen   der   beiden Meister   Shoshin   Nagamine   und   Chojun   Miyagi   bei   der   Entwicklung   dieser   Kata   waren. Keineswegs    haben    sie    einfach    eine    Grundkata    entworfen,    sondern    sehr    genau bedacht, welche Form die Kata haben soll, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.
Chi no Kata
Bedeutung des Namens Kata der Erde Bewegungen: 26
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu
Einstufung Basic
Offiziell   gilt,   dass   die   Heian   Kata      von   Yasutsune   Itosu   entwickelt   wurden   um   Karate öffentlich   an   Grundschulen   zu   unterrichten.   Allerdings      gibt   es   auch   Aussagen,   dass die   Heian   Shodan   und   Heian   Nidan   von   Sokon   Matsumura   stammen   sollen.   Tatsächlich wird   in   der   Matsumura   Schule   auf   Okinawa   auch   nur   Heian   Shodan   und   Nidan   geübt. Demnach   gab   es   ursprünglich   nur   zwei   Heian   Kata.   Auch   heißt   es,   dass   die   Heian Nidan   entwickelt   wurde,   weil   die   Heian   Shodan   letztendlich   für   den   Beginn   des   Karate Unterrichts   als   zu   schwierig   eingestuft   wurde.   Immerhin   galt   es   Karate   in   Gruppen und   Schulklassen   zu   unterrichten   und   nicht      im   ansonsten      üblichen   Einzelunterricht, wo   die   Schwierigkeit   der   Kata   keine   Rolle   spielte.   Sicher   ist   jedoch,   dass   die   Heian Kata    nicht    ausschließlich    auf    die    Kushanku    bzw.    Kosokun    Dai    (Kanku    Dai) zurückzuführen   sind.   Viele   Techniken   entstammen   anderen   Kata.   So   ist   die   erste Technik   der   Heian   Shodan   in   der   alten   Chinto   zu   finden.   Die   vollständige   Kombination zu   Beginn   der   Kata   erinnert   jedoch   an   eine   Technik   der   Sochin   aus   der   Aragaki Schule.   Tatsächlich   kann   nur   das   Ende   der   Shotokan   Version   von   Heian   Shodan,   mit den Shuto Uke, der Kushanku zugeordnet werden. In   früheren   Zeiten   wurden   die      Heian   Kata   Pinan   genannt,      dies   ist   jedoch   lediglich   die okinawanische Bezeichung für "Friedvoller Geist".
Heian Shodan (Pinan Shodan)
Bedeutung des Namens Friedvoller Geist 1 Bewegungen: 31
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu Shotokan Wado-Ryu
Einstufung Basic
Die   Heian   Nidan   ist   eine   wesentlich   fundamentalere   Kata,   als   die   zuerst   kreierte   Heian Shodan.   Sie   enthält   nur   Einzeltechniken,   ist   kürzer   und   leichter   zu   lernen.   Sie   ist damit   für   den   Unterricht   zu   Beginn   des   Karate   Studiums   besser   geeignet.   In   den Schulen des Shito-Ryu wird sie vor der Heian Shodan gelehrt. Im   Shotokan   allerdings   wurden   die   Namen   der   beiden   Heian   Kata   vertauscht,   so   dass aus   der   ursprünglichen   Heian   Shodan   die   Heian   Nidan   wurde   und   die   historische   und einfachere   Heian   Nidan   zur   Heian   Shodan.   Dies   führt   immer   wieder   zu   Verwirrungen. Im   Shotokan   wurden   jedoch   nahezu   alle   alten   Kata   verändert   und   teilweise   neu benannt. Obwohl   die   Heian   Nidan,   oberflächlich   betrachtet   eine   sehr   einfache   Kata   zu   sein scheint,   enthält   sie   doch   sehr   ausgefeilte   Techniken.   Das   Bunkai   ist   keineswegs   so einfach    und    einige    Techniken    sind    nur    bei    sehr    gutem    Timing    und    richtigem Körpereinsatz   durchführbar.      Der   Beginn   der   Kata   erinnert   an   den   Beginn   der   Kata Chinte.   In   der   Shotokan   Entsprechung   der   Kata,   der   Heian   Shodan,   ist   dies   aber   nicht mehr enthalten. 
Heian Nian (Pinan Nidan)
Bedeutung des Namens Friedvoller Geist 2 Bewegungen: 25
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu Shotokan Wado-Ryu
Einstufung Basic
Als   gesichert   gilt,   dass      Heian   Sandan   von   Yasutsune   Itosu   entwickelt   wurde.   Die   Kata enthält   mit   Shihon   Nukite   eine   Technik,   die   in   ähnlicher   Form   in   Kushanku   zu   sehen ist.   Die   Anfangstechnik   könnte   aus   der   Kata   Naifanchin   stammen.   Empi-Uke   findet man   in   Gojushiho   und   Chinto   und   wird   dort   in   Heiko-Dachi   und   ohne   anschließenden Uraken   geübt.   Die   Techniken   am   Ende   der   Kata   mit   Ushiro-Empi   erinnern   jedoch   an die   Naha-te   Kata   Seienchin! Die   Technik   Fumikomi   existiert   nur   in   der   Shotokan Version.
Heian Sandan (Pinan Sandan)
Bedeutung des Namens Friedvoller Geist 3 Bewegungen: 28
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu Shotokan Wado-Ryu
Einstufung Basic
Erst   Heian   Yondan   zeigt   eine   deutliche   Verwandtschaft   zur   Kushanku.   Die   Technik Hiza-Geri kurz vor Ende ist aber in ähnlicher Form auch in der Kata Chinte zu finden. Heian   Yondan   ist   die   erste   der   Heian   Kata,   die   betont   langsame   Techniken   enthält. Auch   enthält   sie   viele   beidhändig   auszuführende   Techniken.   Diese   sind   weniger   als Blocktechniken   zu   sehen,   sondern   mehr   als   Hebel-   bzw.   Wurftechniken   zu   verstehen. Anders     als     bei     Heian     Sandan,     wo     Befreiungstechniken     aus     Griffen     oder Umklammerungen     gelehrt     werden,     lehrt     Heian     Yondan     die     Anwendungen entsprechender    Giffe,    Umklammerungen    oder    Würfe.    Die    Kata    ist    zudem    sehr dynamisch   mit   einem   nach   vorne   gerichteten   Kampfstil.   Sie   hat   durchweg   offensiven Charakter   und   lehrt   auch   den   Angriff   über   die   Distanz.      Der   Empi   Uchi   der   dem   Mae Geri   (im   Shotokan   Yoko   Geri)   folgt,   ist   eine   sehr   gefährliche   zerstörerische   Technik. Sie   folgt   demselben   Prinzip   wie   die   Zukis   in   der   Chinte,   wo   eine   Hand   auf   die Rückseite     des     zu     treffenden     Ziels     gelegt     wird,     was     ein     Ausweichen     bzw. zurückweichen verhindert und so die Wirkung der Technik potenziert.
Heian Yondan (Pinan Yondan)
Bedeutung des Namens Friedvoller Geist 4 Bewegungen: 32
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu Shotokan Wado-Ryu
Einstufung Basic
Den   Abschluss   der   Heian   Kata   Serie   bildet   die   Heian   Godan.   Sie   enthält   Techniken   aus Tomari   Chinto   und   Patsai   und   ist   eine   sehr   dynamische   und   vielseitige   Kata.   Sie enthält    viele    Techniken    die    mit    dem    Drehmoment    des    Körpers    arbeiten.    Richtig ausgeführt    entwickeln    diese    eine    sehr    hohe    Kraft.    Eines    der    grundlegenden Geheimnisse    des    Karate    ist    die    Erzeugung    von    hoher    Kraft    durch    richtigen Körpereinsatz.   Dabei   ist   der   Aufwand   an   Muskelkraft   eher   gering.   Trotzdem   entsteht eine   überraschend   große   Kraftwirkung,   weshalb   die   alten   Meister   als   körperlich   sehr stark   galten.   Die   biomechanisch   korrekte   Ausführung   der   Technik   muß   daher   oberstes Ziel   beim   Üben   der   Kata   sein.      Äußerst   wichtig   ist      dabei   aber   auch      das   Timing      und die Geschwindigkeit der Technik. Nur   wenn   eine   Technik   zum   richtigen   Zeitpunkt   ausgeführt   wird,   hat   sie   optimale Wirkung.   Beim   Einsatz   von   Wurftechniken   ist   die   Geschwindigkeit   der   Technik   von elementarer     Bedeutung.     Hat     man     diese,     in     Verbindung     mit     dem     richtigen Körpereinsatz   gemeistert,   werden   Wurftechniken   erstaunlich   einfach.   In   Heian   Godan sind    viele    dieser    speziellen    Aspekte    des    Karate    enthalten.    Allerdings    muss    die realistische   Anwendung   der   Kata   Techniken   bekannt   sein,   um   diese   wirklich   mit   dem richtigen   Einsatz   trainieren   zu   können.   Eine   rein   sportlich   schnelle   Ausführung   der Kata wird dieser nicht gerecht und verhindert die Entwicklung meisterlicher Technik.
Heian Godan (Pinan Godan)
Bedeutung des Namens Friedvoller Geist 5 Bewegungen: 26
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu Shotokan Wado-Ryu
Einstufung Basic
Die    Matsukaze   ist   eine   sehr   kraftvolle   und   dynamische   Kata.   Matsukaze   bedeutet auch    Hals    und    in    der    Tat    zielen    viele    Techniken    der    Kata    in    Richtung    Karotis (Hauptschlagader am Hals). Im   Shito-Ryu   als   Matsukaze   bekannt,   wird   die   Kata   im   Shorin-Ryu   und   Shotokan Wankan   genannt.   Allerdings   unterscheidet   sich   die   Shotokan   Wankan   sehr   von   der ursprünglichen Version. Matsukaze   ist   eine   Kata   in   der   präzise   Einzeltechniken   geübt   werden,   gefolgt   von   sehr schnell   ausgeführten   Kombinationen.   Einige   ihrer   Techniken   sind   auch   in   Patsai   zu finden. Kenwa Mabuni  nahm Techniken der Matuskaze für die Entwicklung der Kata Juroku.
Matsukaze
Bedeutung des Namens Krone des Königs Bewegungen: 39
Klassifizierung Shorin-Ryu
Stilrichtungen Shito-Ryu Shotokan
Einstufung Basic
Bedeutung des Namens Grundkata 1 Bewegungen: 24
Kihon Kata Ichi
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Die   Kihon   Kata   ähneln   den   Taikyoku   Kata   des   Shotokan   oder   Goju- Ryu.   Wobei   Kihon   Kata   Ichi   sehr   der   Taikyoku   Shodan   des   Shotokan ähnelt.   Allerdings   werden   die   Uke-Techniken   der   Kihon   Kata   in   Neko Ashi   Dachi   ausgeführt,   wobei   Yoko   Uke   (Uchi   Uke)   die   grundlegende Technik aller Kihon Kata ist. Ein alternativer Name ist Dai Dosa.
Einstufung Basic
Kihon Kata Ichi Kihon Kata Ni Kihon Kata San Kihon Kata Yon
Ten no Kata Chi no Kata Heian Shodan Heian Nidan
Heian Sandan Heian Yondan Heian Godan Matsukaze
Bedeutung des Namens Grundkata 2 Bewegungen: 30
Kihon Kata Ni
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Kihon Kata Ni folgt dem Konzept der Kihon Kata Ichi. Statt    Neko    Ashi    Dachi    wird    Zenkutsu    Dachi    verwendet    und    nach jedem Yoko Uke wird zusätzlich ein Mae Geri ausgeführt.
Bedeutung des Namens Grundkata 3 Bewegungen: 30
Kihon Kata San
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Kihon Kata San folgt dem Konzept der Kihon Kata Ichi. Statt   Neko   Ashi   Dachi   wird   Zenkutsu   Dachi   verwendet   und   vor   jedem Yoko Uke wird Gedan Barai ausgeführt.
Bedeutung des Namens Grundkata 3 Bewegungen: 30
Kihon Kata Yon
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Kihon Kata Yon folgt dem Konzept der Kihon Kata Ichi. Statt    Neko    Ashi    Dachi    wird    Zenkutsu    Dachi    verwendet    und    nach jedem Yoko Uke wird Jodan Uke ausgeführt.
Bedeutung des Namens Kata des Himmels Bewegungen: 24
Ten no Kata
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Die    Fukyu    Kata    wurden    geschaffen,    um    Anfänger    im    Karate    zu unterrichten.   Es   wurden   zwei   Kata   geschaffen.   Shoshin      Nagamine   ist der   Gründer   von   Fukyu   Kata   Ichi   und   sie   ist   repräsentativ   für   das Karate   des   Shorin-Ryu.   In   einigen   Schulen   wird   sie   Ten   no   Kata genannt,   was   Kata   des   Himmels   bedeutet.   Die   gesamte   Kata   wird   in Zenkutsu   Dachi   und   Hanzenkutsu   Dachi   geübt.   Die   Kata   ist   einfach aufgebaut und erinnert an die Taikyoku Shodan aus dem Shotokan. Allerdings    enthält    sie    mit    Oi    zuki    Jodan    und    Gyaku    zuki    mehr unterschiedliche   Techniken,   als   die   Taikyoku   Kata.   Trotzdem   ist   sie einfacher   zu   lernen,   als   z.B.   die   Heian   Shodan   des   Shotokan.   Sehr gut   ist   auch,   dass   alle   Techniken   rechts   und   links   ausgeführt   werden. Beide    Körperhälften    werden    so    gleichermaßen    trainiert,    was    zu Beginn des Karate Trainings und besonders für Kinder sehr wichtig ist.
Bedeutung des Namens Kata der Erde Bewegungen: 26
Chi no Kata
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Chojun   Miyagi,   der   Begründer   des   Goju-Ryu,   entwickelte   um   1940   die beiden   Kata   Gekisai   Dai   Itchi   und   Gekisai   Dai   Ni.   Die   Gekisai   Dai   Ichi ist   identisch   mit   der   Fukyu   Kata   Ni,   die   damit   das   System   der   Fukyu Kata   vervollständigt.   Dabei   repräsentiert   seine   Kata   die   Schule   des Shorei-Ryu    oder    Naha-te.    Allerdings    ist    die    Kata    keine    typische Shorei-Kata,   eher   vielleicht   eine   Art   Bindeglied   zwischen   Shorei   und Shorin.   Die   Fukyu   Kata   Ni   ist   auch   als   Chi   no   Kata   bekannt,   was soviel    bedeutet,    wie    Kata    der    Erde.    Sie    enthält    einen    häufigen Wechsel    zwischen    hohen    und    tiefen    Techniken,    die    ein    recht anspruchsvolles   und   vielseitiges   Bunkai   erlauben.   Und   auch   in   dieser Fukyu   Kata   werden   alle   Techniken   gleichermaßen   links   und   rechts ausgeübt. Die   Fukyu   Kata   sind   somit   von   hoher   Bedeutung   bei   der   Frage   der körperlichen   Grundausbildung.   Ihr   Wert   wird   jedoch   oft   unterschätzt. Beide   Kata   zeigen   auch,   wie   weitgehend   und   physiologisch   tiefgehend und   wertvoll   die   Überlegungen   der   beiden   Meister   Shoshin   Nagamine und     Chojun     Miyagi     bei     der     Entwicklung     dieser     Kata     waren. Keineswegs   haben   sie   einfach   eine   Grundkata   entworfen,   sondern sehr    genau    bedacht,    welche    Form    die    Kata    haben    soll,    um    die gewünschte Wirkung zu erzielen.
Bedeutung des Namens Friedvoller Geist 1 Bewegungen: 31
Heian Shodan (Pinan Shodan)
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Offiziell   gilt,   dass   die   Heian   Kata      von   Yasutsune   Itosu   entwickelt wurden    um    Karate    öffentlich    an    Grundschulen    zu    unterrichten. Allerdings      gibt   es   auch   Aussagen,   dass   die   Heian   Shodan   und   Heian Nidan   von   Sokon   Matsumura   stammen   sollen.   Tatsächlich   wird   in   der Matsumura   Schule   auf   Okinawa   auch   nur   Heian   Shodan   und   Nidan geübt.   Demnach   gab   es   ursprünglich   nur   zwei   Heian   Kata.   Auch   heißt es,   dass   die   Heian   Nidan   entwickelt   wurde,   weil   die   Heian   Shodan letztendlich   für   den   Beginn   des   Karate   Unterrichts   als   zu   schwierig eingestuft     wurde.     Immerhin     galt     es     Karate     in     Gruppen     und Schulklassen    zu    unterrichten    und    nicht        im    ansonsten        üblichen Einzelunterricht,   wo   die   Schwierigkeit   der   Kata   keine   Rolle   spielte. Sicher   ist   jedoch,   dass   die   Heian   Kata   nicht   ausschließlich   auf   die Kushanku   bzw.   Kosokun   Dai   (Kanku   Dai)   zurückzuführen   sind.   Viele Techniken   entstammen   anderen   Kata.   So   ist   die   erste   Technik   der Heian    Shodan    in    der    alten    Chinto    zu    finden.    Die    vollständige Kombination   zu   Beginn   der   Kata   erinnert   jedoch   an   eine   Technik   der Sochin   aus   der   Aragaki   Schule.   Tatsächlich   kann   nur   das   Ende   der Shotokan    Version    von    Heian    Shodan,    mit    den    Shuto    Uke,    der Kushanku zugeordnet werden. In   früheren   Zeiten   wurden   die      Heian   Kata   Pinan   genannt,      dies   ist jedoch lediglich die okinawanische Bezeichung für "Friedvoller Geist".
Bedeutung des Namens Friedvoller Geist 2 Bewegungen: 25
Heian Nidan (Pinan Nidan)
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Die   Heian   Nidan   ist   eine   wesentlich   fundamentalere   Kata,   als   die zuerst   kreierte   Heian   Shodan.   Sie   enthält   nur   Einzeltechniken,   ist kürzer   und   leichter   zu   lernen.   Sie   ist   damit   für   den   Unterricht   zu Beginn   des   Karate   Studiums   besser   geeignet.   In   den   Schulen   des Shito-Ryu wird sie vor der Heian Shodan gelehrt. Im   Shotokan   allerdings   wurden   die   Namen   der   beiden   Heian   Kata vertauscht,   so   dass   aus   der   ursprünglichen   Heian   Shodan   die   Heian Nidan   wurde   und   die   historische   und   einfachere   Heian   Nidan   zur Heian    Shodan.    Dies    führt    immer    wieder    zu    Verwirrungen.    Im Shotokan    wurden    jedoch    nahezu    alle    alten    Kata    verändert    und teilweise neu benannt. Obwohl   die   Heian   Nidan,   oberflächlich   betrachtet   eine   sehr   einfache Kata   zu   sein   scheint,   enthält   sie   doch   sehr   ausgefeilte   Techniken.   Das Bunkai   ist   keineswegs   so   einfach   und   einige   Techniken   sind   nur   bei sehr   gutem   Timing   und   richtigem   Körpereinsatz   durchführbar.      Der Beginn   der   Kata   erinnert   an   den   Beginn   der   Kata   Chinte.   In   der Shotokan   Entsprechung   der   Kata,   der   Heian   Shodan,   ist   dies   aber nicht mehr enthalten. 
Bedeutung des Namens Friedvoller Geist 3 Bewegungen: 28
Heian Sandan (Pinan Sandan)
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Als   gesichert   gilt,   dass      Heian   Sandan   von   Yasutsune   Itosu   entwickelt wurde.    Die    Kata    enthält    mit    Shihon    Nukite    eine    Technik,    die    in ähnlicher   Form   in   Kushanku   zu   sehen   ist.   Die   Anfangstechnik   könnte aus   der   Kata   Naifanchin   stammen.   Empi-Uke   findet   man   in   Gojushiho und   Chinto   und   wird   dort   in   Heiko-Dachi   und   ohne   anschließenden Uraken   geübt.   Die   Techniken   am   Ende   der   Kata   mit   Ushiro-Empi erinnern   jedoch   an   die   Naha-te   Kata   Seienchin! Die   Technik   Fumikomi existiert nur in der Shotokan Version.
Bedeutung des Namens Friedvoller Geist 4 Bewegungen: 32
Heian Yondan (Pinan Yondan)
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Erst   Heian   Yondan   zeigt   eine   deutliche   Verwandtschaft   zur   Kushanku. Die   Technik   Hiza-Geri   kurz   vor   Ende   ist   aber   in   ähnlicher   Form   auch   in der Kata Chinte zu finden. Heian   Yondan   ist   die   erste   der   Heian   Kata,   die   betont   langsame Techniken   enthält.   Auch   enthält   sie   viele   beid-   händig   auszuführende Techniken.   Diese   sind   weniger   als   Blocktechniken   zu   sehen,   sondern mehr   als   Hebel-   bzw.   Wurftechniken   zu   verstehen.   Anders   als   bei Heian      Sandan,      wo      Befreiungstechniken      aus      Griffen      oder Umklammerungen     gelehrt     werden,     lehrt     Heian     Yondan     die Anwendungen   entsprechender   Giffe,   Umklammerungen   oder   Würfe. Die   Kata   ist   zudem   sehr   dynamisch   mit   einem   nach   vorne   gerichteten Kampfstil.   Sie   hat   durchweg   offensiven   Charakter   und   lehrt   auch   den Angriff   über   die   Distanz.      Der   Empi   Uchi   der   dem   Mae   Geri   (im Shotokan   Yoko   Geri)   folgt,   ist   eine   sehr   gefährliche   zerstörerische Technik.   Sie   folgt   demselben   Prinzip   wie   die   Zukis   in   der   Chinte,   wo eine   Hand   auf   die   Rückseite   des   zu   treffenden   Ziels   gelegt   wird,   was ein   Ausweichen   bzw.   zurückweichen   verhindert   und   so   die   Wirkung der Technik potenziert.
Bedeutung des Namens Friedvoller Geist 5 Bewegungen: 26
Heian Godan (Pinan Godan)
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Den   Abschluss   der   Heian   Kata   Serie   bildet   die   Heian   Godan.   Sie enthält   Techniken   aus   Tomari   Chinto   und   Patsai   und   ist   eine   sehr dynamische   und   vielseitige   Kata.   Sie   enthält   viele   Techniken   die   mit dem     Drehmoment     des     Körpers     arbeiten.     Richtig     ausgeführt entwickeln    diese    eine    sehr    hohe    Kraft.    Eines    der    grundlegenden Geheimnisse   des   Karate   ist   die   Erzeugung   von   hoher   Kraft   durch richtigen   Körpereinsatz.   Dabei   ist   der   Aufwand   an   Muskelkraft   eher gering.    Trotzdem    entsteht    eine    überraschend    große    Kraftwirkung, weshalb    die    alten    Meister    als    körperlich    sehr    stark    galten.    Die biomechanisch   korrekte   Ausführung   der   Technik   muß   daher   oberstes Ziel   beim   Üben   der   Kata   sein.      Äußerst   wichtig   ist      dabei   aber   auch     das Timing  und die Geschwindigkeit der Technik. Nur   wenn   eine   Technik   zum   richtigen   Zeitpunkt   ausgeführt   wird,   hat sie    optimale    Wirkung.    Beim    Einsatz    von    Wurftechniken    ist    die Geschwindigkeit   der   Technik   von   elementarer   Bedeutung.   Hat   man diese,    in    Verbindung    mit    dem    richtigen    Körpereinsatz    gemeistert, werden   Wurftechniken   erstaunlich   einfach.   In   Heian   Godan   sind   viele dieser   speziellen   Aspekte   des   Karate   enthalten.   Allerdings   muss   die realistische   Anwendung   der   Kata   Techniken   bekannt   sein,   um   diese wirklich   mit   dem   richtigen   Einsatz   trainieren   zu   können.   Eine   rein sportlich   schnelle   Ausführung   der   Kata   wird   dieser   nicht   gerecht   und verhindert die Entwicklung meisterlicher Technik.
Bedeutung des Namens Krone des Königs Bewegungen: 39
Matsukaze
Klassifizierung Shorei-Ryu
Stilrichtungen Shito Ryu
Einstufung Basic
Die     Matsukaze    ist    eine    sehr    kraftvolle    und    dynamische    Kata. Matsukaze   bedeutet   auch   Hals   und   in   der   Tat   zielen   viele   Techniken der Kata in Richtung Karotis (Hauptschlagader am Hals). Im   Shito-Ryu   als   Matsukaze   bekannt,   wird   die   Kata   im   Shorin-Ryu und    Shotokan    Wankan    genannt.    Allerdings    unterscheidet    sich    die Shotokan Wankan sehr von der ursprünglichen Version. Matsukaze   ist   eine   Kata   in   der   präzise   Einzeltechniken   geübt   werden, gefolgt   von   sehr   schnell   ausgeführten   Kombinationen.   Einige   ihrer Techniken sind auch in Patsai zu finden. Kenwa   Mabuni      nahm   Techniken   der   Matuskaze   für   die   Entwicklung der Kata Juroku.
Karatekata
Basic Kata
Karatekata
Shito Ryu
Basic Kata